Privathafen Quilitz

Quilitz ist ein altes Fischerdorf am Peenestrom im Lieper Winkel auf der Insel Usedom. Im sogenannten „Alten Wald“ am Rand des Dorfes entstand Anfang der Achtziger Jahre eine Bungalow- /Finnhüttensiedlung. Die Siedler bauten sich einen kleinen Hafen. Dieser war und ist von Anbeginn nicht öffentlich. Seit 2005 betreibt der Hafenverein Quilitz e.V. den Hafen. Dem Verein gehören 42 Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen und der eigenen Arbeitsleistung für Unterhalt und Pflege des privaten Geländes sorgen. Der Hafen liegt hinter dem Schilfgürtel gegenüber der Lassaner Bucht am Ostufer des Peenestroms (13,91°Ost, 53,95°Nord), ca. 1 km nordwestlich des öffentlichen Hafens von Rankwitz und zu Füßen des markanten Jungfernberges. Der Hafen beherbergt vorwiegend kleine Ruder- und Motorbote, sowie einige Segelboote mit geringem Tiefgang und ist unbefeuert. Der Hafen ist umzäunt (abgeschlossen) und wird überwacht.